Was ist Mediation?

Mediation ist ein außergerichtliches, interdisziplinäres Verfahren der Konfliktbearbeitung, in dem neutrale Dritte die Konfliktbeteiligten darin unterstützen, ihren Streit einvernehmlich zu lösen. In freiwilligen und vertraulichen Verhandlungen entscheiden die Parteien selbst über ihre Möglichkeiten und Ergebnisse.

Die MediatorInnen fördern und strukturieren als neutrale Dritte den Verhandlungsprozess. Sie sind allen Parteien gleichermaßen verpflichtet. Sie sind interessenunabhängig und sorgen für einen fairen, transparenten und effizienten Ablauf der Mediation.
 

MEDIATION HEISST

  • Vermittlung zwischen den Konfliktbeteiligten 
  • Konfliktregelung durch Konsens, und nicht durch Recht oder Machtinteressen 
  • Statt Positionen Eigenverantwortlichkeit der Parteien 

 MEDIATION SETZT VORAUS

  • Freiwilligkeit
  • Akzeptanz
  • Offenheit
  • Vertraulichkeit
  • Mediation ist nicht der geeignete Weg, wenn nicht alle Konfliktbeteiligten das Mediationsverfahren auch wirklich wollen!
     

WIRTSCHAFTSMEDIATION WIRD EINGESETZT BEI KONFLIKTEN

  • im Betrieb
  • auf Managementebene
  • zwischen Unternehmen
  • zwischen Unternehmen und ihrem Umfeld
    (Behörden, Nachbarschaft, usw.)